Erde

"Menschen sind im eigentlichen Sinne keine richtigen Säugetiere! Jetwede Art von Säugern auf diesem Planeten entwickelt instinktiv ein natürliches Gleichgewicht mit ihrer Umgebung. Ihr Menschen aber tut dies nicht! Ihr zieht in ein bestimmtes Gebiet und vermehrt euch, und vermehrt euch bis alle natürlichen Ressourcen erschöpft sind. Und der einzige Weg zu überleben ist die Ausbreitung auf ein anderes Gebiet. Es gibt noch einen Organismus auf diesen Planeten der genauso verfährt! Wissen sie welcher? Das Virus! Der Mensch ist eine Krankheit, das Geschwür dieses Planeten!" - Filmzitat aus Matrix

Was auf den ersten Anblick etwas radikal erscheint, ist bei genauerer Betrachtung gar nicht so abwegig. Profit und Macht bestimmen seit jeher die Weltgeschichte und das ohne Rücksicht auf unsere Umwelt.

Politiker schauen mehr auf Umfrageergebnisse und auf die Wirtschaft als auf ökologische Aspekte, so als ob man noch einen Reserveplaneten in der Hinterhand hat, den man nur auspacken müsste.

Wenn man sich überlegt, wie verschwenderisch wir mit unseren Ressorcen umgehen, wird einem schnell bewusst, dass unser blauer Planet eigentlich nur ein Problem hat: uns Menschen...

Vor allem wir in den westlichen Industriestaaten führen ein Leben im absoluten Luxus. Wir können einkaufen wann und was wir wollen zu beinahe jeder Tages- und Nachtzeit. Alles ist immer verfügbar. Ein Leben im Überfluss, auf Kosten von ärmeren Ländern und auf Kosten der Natur.

Jeder von uns ist daran beteiligt. Oder was denken Sie, wer zu welchen Bedingungen ihre Smartphones, ihre Kleidung, ihren Kaffee, etc. produziert.
Und was - außer wirtschaftlichen Beweggründen - hindert uns daran, neue energiesparende Techniken einzustzen, anstatt an alten ineffizienten Systemen festzuhalten?

Auch ich bin Teil der großen Konsum- und Wirtschaftsmaschinerie, genauso wie Sie auch. Und trotzdem bilde ich mir ein, dass ich mit meinem persönlichen Verhalten einen Beitrag dazu leisten kann, dass die Ausbeutung von Mensch und Umwelt zurück geht. Auch wenn dies nur ein sehr kleiner Beitrag zum großen Ganzen ist.

Die Geschichte unserer Erde ist noch nicht zu Ende erzählt. Der Mensch wird das Ende auch nicht miterleben. Aber es liegt an der Menschheit, wie lange wir diese Geschichte mitschreiben dürfen.

Facebookprofil